Media-no-image
Evijc1vreic1xhdvrmuu

DEURAG: Wachstum der Vorjahre setzt sich fort

Pressemitteilungen   •   Jun 17, 2016 11:02 CEST

Die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG, Wiesbaden, eine Konzerntochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, steigert ihre Bruttobeitragseinnahmen um 4,7 Prozent und damit über dem Marktschnitt.

Die Bruttobeitragseinnahmen der DEURAG sind im Geschäftsjahr 2015 um 4,7 Prozent auf 166 Millionen Euro gestiegen. Damit setzt sich die positive Beitragsentwicklung der letzten Jahre auch in 2015 weiter fort.

In einem nach wie vor durch einen intensiven Wettbewerb gekennzeichneten Rechtsschutzmarkt ist es der DEURAG gelungen, die Anzahl der Versicherungsverträge von 1.203.899 im Vorjahr auf 1.234.052 (+2,5 Prozent) zu steigern. Das über die beiden Vertriebswege Ausschließlichkeit und Makler erzielte Netto-Neugeschäft lag bei 18,4 Millionen Euro (VJ 14,9 Millionen Euro). Dies entspricht einer Steigerung um 22,9 Prozent.

Die Anzahl der insgesamt gemeldeten Leistungsfälle ist um 5,2 Prozent auf 163.659 gestiegen (VJ 155.511). Die Brutto-Schadenzahlungen einschließlich der Schadenregulierungskosten erhöhten sich auf 119,2 Millionen Euro (VJ 110,1 Millionen Euro). Hintergrund ist unter anderem die geänderte Rechtsprechung zur Definition des Versicherungsfallesund zu fehlerhaften Widerrufsbelehrungen insbesondere bei Darlehensverträgen. Darüber hinaus wirkt das bereits zum 1. August 2013 in Kraft getretene zweite Kostenrechtsmodernisierungsgesetz weiterhin nach.

Der Bestand an Kapitalanlagen stieg im Geschäftsjahr 2015 von 362,4 Millionen Euro um 2,5 Prozent auf 371,3 Millionen Euro.

Die kontinuierlich positive Wachstumsentwicklung der DEURAG ist auf unterschiedliche Faktoren zurückzuführen. So arbeitet das Unternehmen ständig daran, sowohl das Produktangebot als auch den Service zu erweitern. Unabhängige Experten bewerten die DEURAG und Ihre Produkte regelmäßig mit Top-Platzierungen. So erhielt bspw. der Verkehrs-Rechtsschutz der DEURAG im Oktober 2015 in der Zeitschrift Finanztest die Note SEHR GUT (1,4). Das Produkt gehört somit zu den besten Verkehrs-Rechtsschutzversicherungen auf dem deutschen Markt.

Zeichenanzahl inkl. Leerzeichen: 1.618

Wiesbaden/Dortmund, 17.05.2016

Ansprechpartner:
SIGNAL IDUNA Gruppe
Unternehmenskommunikation
Edzard Bennmann
Fon: 0231-1353539
Mail: edzard.bennmann@signal-iduna.de

Unternehmensinfos zur DEURAG: www.deurag.de

Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf kleine Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor über 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gegründet hatten. Heute hält die SIGNAL IDUNA das gesamte Spektrum an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen für alle Zielgruppen bereit.

Das Vertriebsnetz ist eines der größten in der deutschen Versicherungslandschaft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen Kunden und Verträge und erzielt Beitragseinnahmen in Höhe von rund 5,6 Milliarden Euro.

Weitere Informationen zur SIGNAL IDUNA Gruppe finden Sie auf
www.signal-iduna.de

Die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG, Wiesbaden, eine Konzerntochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, steigert ihre Bruttobeitragseinnahmen um 4,7 Prozent und damit über dem Marktschnitt.

Erfahren Sie mehr
O78u4lzsr8csi5rv1ohx
Evijc1vreic1xhdvrmuu

Bilanz der SIGNAL IDUNA Gruppe 2015: Zukunftsprogramm 2018 voll im Plan

Pressemitteilungen   •   Jun 16, 2016 12:45 CEST

Die SIGNAL IDUNA Gruppe setzt das Ende 2014 begonnene Zukunftsprogramm erfolgreich um. Unter Berücksichtigung der daraus resultierenden, umfassenden Neuausrichtung zeigte sich Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe, anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 16. Juni in Hamburg mit dem Geschäftsergebnis 2015 zufrieden.

Bzwchvi5po2aeqmnoth9
Evijc1vreic1xhdvrmuu

DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG: Arndt Alexander Stange neu im Vorstand

Pressemitteilungen   •   Jun 10, 2016 15:49 CEST

Der Aufsichtsrat der DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG, Wiesbaden, hat Arndt Alexander Stange (48) zum 1. Juli 2016 neu in den Vorstand des Unternehmens bestellt.

Xmjugi19ysai0dx8w0gf
Aw4c1gu8iedvtmkuphyf

Tipps und Themen 6-2016

News   •   Jun 03, 2016 17:37 CEST

Wer dieses Jahr Urlaub in der EU macht, kann so günstig wie nie zuvor mobil telefonieren. Mit den nahenden Sommerferien wird es wieder voll auf unseren Autobahnen. Viele Autofahrer aber sind unsicher, was das richtig Verhalten bei Stau oder zähfließendem Verkehr angeht.

I00zaq91msdzpg994rub

Sturmtief "Elvira" kostet rund 450 Millionen Euro

News   •   Jun 03, 2016 16:58 CEST

Die deutschen Versicherer werden ihre Kunden nach den schweren Unwettern des Sturmtiefs „Elvira“ (27.-30. Mai 2016) voraussichtlich mit rund 450 Millionen Euro entschädigen. Das ist das Ergebnis der vorläufigen Schadenschätzung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Media-no-image

HANSAINVEST startet neue Gesellschaft: bis 2020 Investitionen in Höhe von mehr als 2,5 Milliarden Euro geplant

Pressemitteilungen   •   Jun 03, 2016 16:30 CEST

Die HANSAINVEST, Investmenttochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, startet eine eigenständige Gesellschaft für Immobilien und Infrastruktur. Die neue HANSAINVEST Real Estate GmbH soll ab Januar 2017 Vermögenswerte in Höhe von rund 4,2 Milliarden Euro managen. Es ist beabsichtigt, bis 2020 weitere 2,5 Mrd. Euro in Immobilien und Infrastruktur zu investieren.

2015 wurden im Bereich Immobilien Transaktionen in Höhe von rund 330 Millionen Euro realisiert. In den nächsten Jahren stehen weiterhin Büro- und Wohnimmobilien sowie Einzelhandels- und Logistikflächen, aber auch Hotels in Deutschland sowie den Beneluxländern, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Polen und den USA im Fokus. Erstmalig sollen Club Deals und Joint-Ventures mit Dritten realisiert werden, bei denen die HANSAINVEST Real Estate GmbH das Investment- und Asset Management erbringt.

Auch das Projektentwicklungsgeschäft soll ausgebaut werden. Nachdem allein im Jahr 2015 insgesamt acht Projektentwicklungen – unter anderem in Hamburg, Köln sowie München – mit einem Gesamtvolumen von rund 250 Millionen Euro initiiert wurden, soll auch hier verstärkt im Rahmen von Joint-Ventures investiert werden. Im Fokus stehen die Ballungszentren Berlin, Hamburg und München.

Gleichfalls gestärkt wird das Infrastrukturgeschäft. Hierzu Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer des Bereiches Real Assets der HANSAINVEST: „Wir beabsichtigen, den Bereich strategisch auszubauen und die Assets under Management in den nächsten Jahren zu verdoppeln.“

Marc Drießen, Geschäftsführer der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH und zuständig für das Service-KVG-Geschäft im Sachwertebereich ergänzt: „Durch Gründung der HANSAINVEST Real Estate GmbH realisieren wir unter anderem auch eine bessere Abgrenzung zwischen den Geschäftsbereichen ‚Service-KVG‘ und „Real Assets“. Das schärft die Marken HANSAINVEST sowie HANSAINVEST Real Estate.“

Die neue Gesellschaft soll ihre Tätigkeit mit den rund 80 Mitarbeitern des heutigen Bereiches Real Assets der HANSAINVEST aufnehmen. Für Kontinuität sorgt auch, dass Nicholas Brinckmann, der den Bereich bereits seit 2006 erfolgreich verantwortet, ebenfalls Geschäftsführer der neuen Gesellschaft wird. Die Geschäftsführung der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH besteht unverändert aus Nicholas Brinckmann, Marc Drießen und Dr. Jörg Stotz.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf kleine Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor über 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gegründet hatten. Heute hält die SIGNAL IDUNA das gesamte Spektrum an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen für alle Zielgruppen bereit.

Das Vertriebsnetz ist eines der größten in der deutschen Versicherungslandschaft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen Kunden und Verträge und erzielt Beitragseinnahmen in Höhe von rund 5,6 Milliarden Euro.

Weitere Informationen zur SIGNAL IDUNA Gruppe finden Sie auf
www.signal-iduna.de

Die HANSAINVEST, Investmenttochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, startet eine eigenständige Gesellschaft für Immobilien und Infrastruktur. Die neue HANSAINVEST Real Estate GmbH soll ab Januar 2017 Vermögenswerte in Höhe von rund 4,2 Milliarden Euro managen. Es ist beabsichtigt, bis 2020 weitere 2,5 Mrd. Euro in Immobilien und Infrastruktur zu investieren.

Erfahren Sie mehr
Xtydz0ncoiimsgywb9aa
Aw4c1gu8iedvtmkuphyf

kontakte 2-2016

News   •   Jun 02, 2016 18:26 CEST

Die zweite Ausgabe 2016 unseres Newsletters für Handwerk, Handel und Gewerbe.

Todpjcptt585ajcjgaq3
Aw4c1gu8iedvtmkuphyf

So bleibt mehr Geld für den Urlaub übrig

Blog-Einträge   •   Jun 01, 2016 20:44 CEST

(Juni 2016) In diesem Jahr ist das Telefonieren mit dem Handy beim Urlaub in Ländern der EU so günstig wie noch nie. Denn seit Ende April gilt eine neue Richtlinie. Daran erinnert die SIGNAL IDUNA.

Vgno6jkqrgymebdpaeq0
Aw4c1gu8iedvtmkuphyf

Straßenverkehr: Rettungsgasse und weit verbreitete Irrtümer

Blog-Einträge   •   Jun 01, 2016 16:41 CEST

(Juni 2016) Mit den nahenden Sommerferien wird es wieder voll auf unseren Autobahnen. Viele Autofahrer aber sind unsicher, was das richtig Verhalten bei Stau oder zähfließendem Verkehr angeht. Die SIGNAL IDUNA und ihr Kooperationspartner ARCD geben dazu ein paar Tipps.

Media-no-image
Aw4c1gu8iedvtmkuphyf

Drohnen auch im Handwerk immer beliebter: Separate Luftfahrt-Haftpflicht obligatorisch

Blog-Einträge   •   Jun 01, 2016 12:28 CEST

(Juni 2016) Ferngesteuerte Quadrokopter, sogenannte Drohnen, erfreuen sich auch im professionellen Bereich steigender Beliebtheit. So wissen auch Handwerksbetriebe die Dienste der fliegenden Helfer für ihre Arbeit zu schätzen. Doch ohne die richtige Versicherung geht nichts, so die SIGNAL IDUNA.

Vor allem im Dachdeckerhandwerk und im Bereich des Denkmalschutzes befinden sich jetzt bereits Drohnen im praktischen Einsatz. Sie erleichtern beispielsweise die Dachinspektion und sparen eine Menge Zeit. Wird ein Dach beispielsweise mit Hilfe von Gerüst und Leiter untersucht, kann dies schon mal ein paar Tage dauern. Eine Drohne verkürzt diese Zeit auf einige Stunden, wenngleich sie das fachmännische Auge nicht ganz ersetzen kann. Die Videoaufnahmen lassen sich dann am Rechner in Ruhe und wetterunabhängig auf eventuelle Beschädigungen des Daches analysieren.

Doch aufgepasst: ohne eine separate Luftfahrt-Haftpflichtpolice läuft nichts. Diese bietet die SIGNAL IDUNA auch für Handwerksbetriebe an. Die Deckungssumme ist wählbar in Stufen von einer, drei und fünf Millionen Euro für Sach- und Personenschäden. Versicherbar sind Drohnen bis zu einem Gesamtgewicht von 25 Kilo.

Eine solche Versicherung ist obligatorisch, um bei der zuständigen Luftfahrtbehörde, beispielsweise der Bezirksregierung, die bei gewerblicher Nutzung zwingend geforderte Aufstiegserlaubnis zu beantragen. Allgemeine Genehmigungen für elektrisch betriebene Drohnen mit einem Gesamtgewicht unter fünf Kilo stellen viele Bundesländer für ein bis zwei Jahre aus. Eine solche Aufstiegserlaubnis gilt aber immer nur im ausstellenden Bundesland. Will man länderübergreifend arbeiten, muss man sich die Genehmigung in den betreffenden Bundesländern anerkennen lassen, was zumeist kein Problem ist. Für schwerere Fluggeräte ist die Erlaubnis für jeden Aufstieg erneut einzuholen. Wer innerhalb von geschlossenen Ortschaften arbeitet, muss darüber hinaus jeden geplanten Drohnenstart bei der Polizei anmelden.

Übrigens: Besonders strenge Regeln gelten im kontrollierten Luftraum, was insbesondere für größere Städte mit Flughafen relevant ist, wie zum Beispiel Berlin, Dortmund oder Hamburg. In den betreffenden Teilen des Stadtgebiets darf man eine Drohne bis zu fünf Kilo ohne eine zusätzliche Genehmigung durch den zuständigen Flughafentower nicht höher als 30 Meter fliegen lassen.

(Juni 2016) Ferngesteuerte Quadrokopter, sogenannte Drohnen, erfreuen sich auch im professionellen Bereich steigender Beliebtheit. So wissen auch Handwerksbetriebe die Dienste der fliegenden Helfer für ihre Arbeit zu schätzen. Doch ohne die richtige Versicherung geht nichts, so die SIGNAL IDUNA.

Erfahren Sie mehr

  • Pressekontakt
  • Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation
  • edzaflvpolrdyp.benzabdyrnmann@doxtbstshvsignalxvsjbk-iizduiena.de
  • 0231 135-3539

  • Pressekontakt
  • Pressereferent
  • stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen
  • clzhaus.kqrehsmpe@signdcnyzzalalfgtf-ihxnvkodukozstsnaiv.de
  • 0231 135-4245

  • Pressekontakt
  • Pressereferent
  • stv. Pressesprecher private Krankenversicherungen
  • juergen.schaefer@signal-iduna.de
  • 0231 - 135 2045

  • Pressekontakt
  • Pressereferent
  • stv. Pressesprecher Lebensversicherung, Finanzen
  • thomas.wedrich@signal-iduna.de
  • +40 - 4124 3834

Über SIGNAL IDUNA

Partner von Handwerk und Mittelstand

1999 fusionierten die 1907 gegründeten Dortmunder SIGNAL Versicherungen mit der Hamburger IDUNA NOVA Gruppe, gegründet 1906, zur SIGNAL IDUNA Gruppe. Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein, Hamburg, schloss sich 2009 dem Gleichordnungskonzern an. Die Konzern-Obergesellschaften sind genossenschaftlich organisiert. Als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit orientieren sie sich primär am Interesse ihrer Mitglieder, also der Versicherten.

Unter dem Dach der SIGNAL IDUNA finden sich auch Spezialversicherer für den öffentlichen Dienst sowie ein komplettes Angebot an modernen Finanzdienstleistungen. Dazu gehören Bausparprodukte, Immobilienfinanzierungen, Investmentanlagen und Bankdienstleistungen. Die Kernkompetenz der Gruppe liegt in der Absicherung aller Lebensrisiken der privaten Haushalte und in der maßgerechten Risikodeckung für die Betriebe der mittelständischen Wirtschaft.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe erzielt Beitragseinnahmen von etwa 5,6 Milliarden Euro. Mit rund 62 Milliarden Euro Vermögensanlagen verfügt die Gruppe über eine beachtliche Finanzkraft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen versicherte Personen und Verträge.

Adresse

  • SIGNAL IDUNA
  • Joseph-Scherer-Straße 3
  • 44139 Dortmund
  • Deutschland